2. Rettungsweg

Sicherheit im Fokus - Möglichkeiten für den 2. Rettungsweg

Jede Art von Nutzungseinheit mit Aufenthaltsräumen, egal ob Wohnungen, Einfamilienhäuser, Praxen, Betriebs- oder Arbeitsstätten muss - gemäß Musterbauordnung §33 und weiteren Landesbauordnungen sowie Art. 31 Brandschutz - pro Geschoss über zwei voneinander unabhängige Rettungswege verfügen.

Aus diesem Grund ist beispielsweise bei einem 2-geschossigen Einfamilienhaus ein Rettungsfenster unumgänglich.

Ihre Möglichkeiten der Rollladenöffnung

 

Es stehen Ihnen der komfortable FensterART Fluchtfix - die mechanischen Öffnung mit elektronischem Antrieb - sowie ein elektronischer Antrieb mit Nothandkurbel - zur Verfügung.

Sekundenschnelle Rollladenöffnung - FensterART FluchtFix
FensterART Fluchtfix

Der neue FensterART Fluchtfix ermöglicht Ihnen eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit innerhalb von wenigen Sekunden den Rettungsweg zu öffnen. Es handelt sich um eine Variante der mechanischen Öffnung mit elektronischem Antrieb Ilmo 2 50 WT und Ilmo 2 50 io mit Handhebel.

In Kombination mit einer mechanischen Federwelle kann im Notfall über einen Handhebel innerhalb von wenigen Sekunden der Behang am 2. Rettungsweg – auch bei Stromausfall – geöffnet werden. Über die Entriegelungsfunktion der integrierten Federwelle wird der Rollladen nach oben in den Kasten gezogen. Nach der Rückkehr in den Bedienmodus bleiben die Endlagen bestehen. Hierbei handelt es sich um eine wartungsfreie, rein mechanische Lösung.   

  • Einsatz: für alle Aufsatz- und Neubaurollläden
  • min. Elementbreite: 1030 mm (lichtes Öffnungsmaß min. 900 mm Breite)
  • Bedienung im Notfall: Handhebel seitlich innen am Fensterelement
  • Einbau: Lage des Motors von innen gesehen links, Handhebel rechtsseitig montiert
Elektronischer Antrieb mit Nothandkurbel
Nothandkurbel für Rettungswege

Der Antrieb Ilmo 2 50 NHK ermöglicht die Bedienung des Rollladens auch bei Stromausfall durch eine Nothandbedienung mit Kurbel. Zugleich bietet er alle Vorteile der Ilmo-Baureihe: Automatische Erkennung der Drehrichtung und der Endlagen, laufende elektronische Drehmomentüberwachung. Hinderniserkennung beim Schließen und Festfrierschutz beim Öffnen, sowie eine automatische Endlagenkorrektur. Die adaptive Entlastungsfunktion schont das Rollladensystem. Der Antrieb ist parallel anschließbar (max. 3 Antriebe, je nach Drehmoment).

  • Einsatz: für Aufsatz-, Neu- und Vorbaubaurollläden
  • min. Elementbreite: 1030 mm (lichtes Öffnungsmaß min. 900 mm Breite)
  • Bedienung im Notfall: Nothandkurbel
  • Einbau: Nothandkurbel kann rechts oder links montiert werden.